Seite wählen

Magnesium Malat

Wirkung, Anwendung, Erfahrung | Wo kaufen?

Magnesium gehört zu den wichtigsten Bestandteilen verschiedener Enzymsysteme im menschlichen Körper und ist somit lebensnotwendig. Schätzungsweise 10 bis 20 % der Weltbevölkerung leiden an einem Magnesiummangel. Dies kann zu keinen bis hin zu sehr unangenehmen Symptomen führen. 

Ein Magnesiummangel kann zum Beispiel durch die Einnahme von Magnesium Malat behoben werden. Was genau Magnesium Malat ist und bei was es hilft, erfahren Sie bei uns.

Anwendung und Wirkung

Eine erhöhte Magnesiumzufuhr wurde schon oft in Zusammenhang mit einem verringerten Risiko für Schlaganfälle, Herzinsuffizienz, Diabetes und die Gesamtmortalität gebracht. Darüber hinaus kann Magnesium Malat aber noch viel mehr. Magnesium Malat kann Ihnen helfen bei:

  • Krämpfen und Verspannungen
  • Gestörter Schilddrüsenfunktion
  • Diabetes mellitus
  • Bluthochdruck
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Depressionen
  • Wachstumsphasen bei Kindern und Jugendlichen
  • Fibromyalgie

Eine Einnahme von Magnesium Malta als Nahrungsergänzungsmittel ist bei den genannten Symptomen oft sehr sinnvoll [1]. Wir wollen Ihnen einige dieser Wirkweisen näher erläutern und Ihnen helfen, bei auftretenden Symptomen die passende Behandlung für Sie zu finden.

Fibromyalgie

Fibromyalgie nennt man ein Syndrom ausgebreiteter chronischer Schmerzen in verschiedenen Körperregionen, so wie Schlafstörungen, gepaart mit vermehrter Erschöpfung. Zu diesen drei Hauptsymptomen kommen eine Reihe von Begleiterscheinungen wie etwa Morgensteifigkeit und Konzentrationsstörungen. Fibromyalgie ist keine entzündliche Erkrankung, sondern vorrangig eine Störung der Schmerzwahrnehmung und -verarbeitung. In mehreren Studien konnte man den negativen Einfluss von niedrigem Magnesiumspiegel und Symptomen der Fibromyalgie feststellen. Mehrere Studien haben gezeigt, dass eine Supplementation mit einem Magnesium Malat Produkt die Symptome lindert und eine Besserung schon nach 48 Stunden Behandlung zu spüren ist [2].

Histaminintoleranz

Eine Histaminintoleranz ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, die sich durch zahlreiche verschiedene Symptome bemerkbar macht, wie etwa Husten, eine verstopfte Nase, juckende Augen oder auch Hautausschlag mit Pickeln und trockenen Stellen. Es kann sogar zu starken Blähungen und Kopfschmerzen kommen, dies kann sowohl unmittelbar nach einem histaminreichen Essen als auch noch Stunden danach auftreten. Im Internet lassen sich viele Berichte über die Wirkung von Magnesium Malat bei Histaminintoleranz finden. Dort berichten Menschen mit einer Histaminintoleranz von den positiven Auswirkungen von Magnesium Malat auf ihren allgemeinen Gesundheitszustand. Sie fühlten sich fitter und aktiver. Die Schlafqualität wurde verbessert und am Morgen fühlten sie sich erholter als sonst. Andere vertrugen das Magnesium Malat in Verbindung mit einer Histaminintoleranz gar nicht und mussten zu einem anderen Produkt greifen [3].

Durchfall

Oft werden Magnesiumpräparate gerade wegen ihrer abführenden Wirkung eingenommen da es eine rasche Wirkung erzielt. Diese Wirkung setzt aber auch oft als unerwünschte Begleiterscheinung auf. Dies kann ein Hinweis darauf sein, dass Sie entweder zum falschen Magnesiumpräparat gegriffen haben oder die Dosierung zu hoch war. In Kombination mit sehr fetthaltigen Speisen können Magnesiumpräparate auch zu Durchfall führen. Deshalb achten Sie bei der Einnahme von Magnesium darauf, Ihre Mahlzeiten ausgewogen und gesund zu gestalten.

Kopfschmerzen und Migräne

Ein Magnesiummangel kann Ursache für Kopfschmerzen oder sogar Migräneanfälle sein. Versuchen Sie es mit einer geringen Dosis und steigern Sie diese bei Bedarf langsam. Auch eine zu hohe Dosierung von Magnesium kann Kopfschmerzen zur Folge haben.

Schilddrüse

Nebennieren, Nebenschilddrüse und Schilddrüsenfunktion werden stark beeinflusst vom Stresshormon Adrenalin. Magnesium hat einen signifikanten Einfluss auf das Stresshormon und steht somit in direkter Verbindung zu einer funktionierenden Schilddrüse. Magnesium gehört neben Vitamin B12, Zink und Proteinen zu den wichtigsten Stoffen für eine gesunde Schilddrüsenfunktion. Auch auf das Immunsystem hat Magnesium starken Einfluss. Deshalb macht sich ein Magnesiummangel gerade bei chronischen Autoimmunkrankheiten, wie der Schilddrüsenerkrankung Hashimoto Thyreoiditis bemerkbar. Ein Magnesiummangel im Körper führt zu einer verstärkten Bildung von entzündungsfördernden Zytokinen wie IL-6 und IL-23, die chronische Autoimmunkrankheiten verschlechtern können [4].

Studien

Vor allem in den USA ist Magnesiummangel weit verbreitet und die damit verbundenen Mangelerscheinungen häufiges Leiden vieler Amerikaner. Daher wurden in einer Vielzahl von Studien die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Magnesium Malat getestet. So nahmen an einer Studie 91 Erwachsene teil, von denen 53 Magnesium Malat bekamen und die übrigen Teilnehmer ein Placebo. Die Studie wurde über einen Zeitraum von 90 Tagen durchgeführt. Zu Beginn der Studie hatten 75 % der Teilnehmer einen suboptimalen Magnesiumwert.  91 % der Teilnehmer vertrugen das Magnesium Malat gut. Die mit Magnesiummangel verbundenen Symptome verbesserten sich in den ersten 30 Tagen um 28 % nach 90 Tagen sogar um 63 % [5].

Erfahrung

Der Großteil der Konsumenten von Magnesium Malat sind begeistert von der Wirkung. Folgen von Magnesiummangel wie Krämpfe, Migräne und Kopfschmerzen konnten gelindert werden. Auch die Verträglichkeit bzw. Bioverfügbarkeit von Magnesium Malat wird von den meisten positiv erwähnt. Nur bei zu hoher Dosierung klagten einige über Durchfall. Deshalb wird auch in vielen Erfahrungsberichten empfohlen, sich langsam an eine höhere Dosierung des Präparates zu gewöhnen [6].

Nebenwirkungen

Neben den positiven Effekten, die Magnesium Malat für viele Erkrankungen bewirkt, können aber auch Nebenwirkungen nicht komplett ausgeschlossen werden. Vor allem Menschen mit einem empfindlichen Magen-Darm-Trakt können unerwünschte Wirkungen bei einer Einnahme von Magnesium Malat erfahren. Aber auch wenn Sie unter eingeschränkter Nierenfunktion leiden, sollten Sie bei der Dosierung von Magnesium vorsichtig sein. Denn die Niere ist dabei nicht in der Lage, überschüssiges Magnesium auszuscheiden [7].

Ist Magnesium Malat schädlich?

Ein großes Problem bei vielen Magnesiumprodukten sind fehlende Warnhinweise auf den Verpackungen. Wenn Sie schon über ausreichend Magnesium im Körper verfügen, kann eine Einnahme von Magnesium Malat über einen längeren Zeitraum zu unerwünschten Folgen führen. Die Präparate können abführend wirken und starken Durchfall herbeiführen. Leider gibt es auch Hersteller, die dem Magnesium Malat noch Phosphate beifügen. Diese sollen das Volumen von Tabletten erhöhen, die Farbe ändern oder den Tabletten einen bestimmten Geschmack geben. Es hat sich allerdings gezeigt, dass hohe Mengen Phosphate im Blut dazu führen, dass sich das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle erhöht. Deshalb raten wir Ihnen, sich vorab gut zu informieren, ob für Sie die Supplementierung mit Magnesium Malat in Frage kommt und wie hoch die Dosierung einer solchen Behandlung ausfallen sollte. Oft ist auch eine magnesiumreiche Ernährung sinnvoll. Dafür geeignet sind vor allem Lebensmittel wie Bohnen, Nüsse, Rosenkohl, Brokkoli, Leinsamen, Sonnenblumen- und Kürbiskerne [8].

Dosierung und Einnahme

Je nach Produktart unterscheiden sich die Dosierungen. Und je nach individuellem Bedarf ist auch die Höhe des benötigten Magnesiums unterschiedlich. Im Allgemeinen wird bei Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel eine Tagesdosis von 300 bis 600 mg empfohlen. Die Ermittlung Ihres Bedarfs ist stark abhängig von Ihren Lebensumständen. Viel Sport oder auch Stress führen zu einem höheren Magnesiumbedarf als üblich. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie und ob Sie Ihren Magnesiumhaushalt mit Magnesium Malat ergänzen sollten. Umso höher die Dosis der täglichen Einnahme, desto eher empfiehlt es sich, die Einnahme über den ganzen Tag zu verteilen und in mehrere kleine Portionen zu separieren. Denn bei einer geringeren Menge an Magnesium Malat fällt es dem Körper leichter, es zu resorbieren und der Nutzen für Sie wird so optimiert.

Überdosierung?

Wie bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln kann eine Überdosierung des Präparates zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Deshalb empfiehlt das Bundesinstitut für Risikobewertung die vorgeschriebene Tageshöchstmenge nicht zu überschreiten. Denn sollten Sie einen empfindlichen Magen haben, kann schon eine Überdosierung von 50 mg pro Tag zu Durchfällen und Magen-Darm-Beschwerden führen. Bei einer sehr starken Überdosierung von 2500 mg pro Tag kann es sogar zu Blutdruckabfall oder Muskelschwäche kommen [9].

Schwangerschaft?

Einige Lebenssituationen erfordern einen höheren Magnesiumbedarf als gewöhnlich. Für Sportler, schwangere oder stillende Frauen oder Diabetiker ist eine erhöhte Zufuhr von Magnesium äußerst wichtig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Frauen etwa ab dem 25. Lebensjahr eine Menge von 300 mg Magnesium pro Tag. Dies kann hauptsächlich durch die aufgenommene Nahrung erreicht werden, kann aber auch mit Produkten wie Magnesium Malat unterstützt werden. In der Schwangerschaft steigt der Bedarf einer Frau an Magnesium auf mindestens 310 mg pro Tag, da durch die hormonelle Umstellung mehr Magnesium über den Urin ausgeschieden wird. Ob ein Mangel an Magnesium in der Schwangerschaft vorliegt merken Sie oft an Beschwerden wie Krämpfen in den Beinen, Wassereinlagerungen, Schlaflosigkeit, Verstopfung, Rückenschmerzen und leichte Reizbarkeit. Halten Sie gern mit Ihrem Arzt Rücksprache, ob für Sie die Einnahme von Magnesium Malat sinnvoll und hilfreich sein kann [10].

Magnesium Malat kaufen

Ihr Arzt hat bei Ihnen einen Magnesiummangel festgestellt und Ihnen zu Magnesium Malat geraten? Wo Sie das Präparat kaufen können und auf was Sie beim Kauf achten sollten haben wir für Sie zusammengefasst.

Wo kann man Magnesium Malat kaufen?

Da Magnesium Malat zu den Nahrungsergänzungsmitteln gehört, bekommen Sie es oftmals in Drogerien, Apotheken oder auch im Sportfachgeschäft. Aber auch online ist die Auswahl groß und die Bestellung unkompliziert. Sollten Sie sich noch gar nicht mit der Einnahme von Magnesium Malat auskennen, empfiehlt sich immer der erste Gang in die Apotheke. Dort kann Ihnen geschultes Fachpersonal bei der Auswahl und Dosierung zur Seite stehen. Wissen Sie schon ganz genau, welches Produkt Sie erwerben möchten, finden Sie im Internet günstigere Optionen.

Auf was muss man beim Kauf aufpassen?

Es gibt beim Kauf von Magnesium Malat einige Kriterien, die Sie bei der Auswahl unterstützen können. Zu diesen Kriterien gehören:

  • Bioverfügbarkeit/Verträglichkeit
  • Dosierung
  • Zusatzstoffe

 

Bioverfügbarkeit

Die Kombination aus verschiedenen Magnesiumverbindungen wirkt sich auf die Verträglichkeit aus. Wie verträglich so ein Produkt ist, darüber gibt die Bioverfügbarkeit Auskunft. Die Bioverfügbarkeit von Magnesium Malat ist sehr hoch und hat damit eine sehr gute Verträglichkeit und kann vom Körper leichter aufgenommen werden.

 

Dosierung

Auch eine geeignete Dosierungsanweisung auf dem Präparat gibt Aufschluss darüber, ob Sie ein gutes Produkt in Händen halten. Generell ist bei Magnesium Malat ein leichter und langsamer Anstieg der Dosierung empfohlen. Diese kann gern über den Tag verteilt werden, um Ihren Körper an die Einnahme zu gewöhnen. Steigern Sie die Dosierung entsprechend der Packungsangaben oder Empfehlung Ihres Arztes langsam bis hin zu der gewünschten Dosierung.

 

Zusatzstoffe

Viele Nahrungsergänzungsmittel haben eine Reihe an Zusatzstoffen. Je reiner ein Produkt ist, desto höher fällt auch oft der Preis aus. Einige der zusätzlichen Inhaltsstoffe können die Aufnahme des Magnesium Maltas sogar hemmen. Achten Sie deshalb immer darauf, ein Präparat ohne Füllstoffe, ohne Trennmittel, ohne Farbstoffe, ohne Gluten, ohne Laktose und ohne Gelatine zu kaufen.

 

Darreichungsformen

Sie bekommen Magnesium Malat in verschiedenen Darreichungsformen wie etwa als Pulver, Tabletten, Brausetabletten, Kapseln oder Ampullen. Die beliebtesten Formen von Magnesium Malat sind Kapseln, Tabletten und Pulver. Welche Darreichungsform am besten für Sie geeignet ist, ist aber eine rein persönliche Sache. Viele Menschen bevorzugen Tabletten oder Kapseln, da sie einfach und handlich sind. Wir stellen Ihnen die Vor- und Nachteile der beliebtesten Darreichungsformen in Kürze vor.

Pulver

Magnesium Malat in Pulverform ist weiß, geruchlos, in kaltem Wasser eher schwer löslich, in kochendem Wasser jedoch gut löslich. So können Sie es ganz einfach auf Ihre Nahrung geben oder in Wasser lösen. Nachteil von Pulvern ist immer die Schwierigkeit, es exakt abzuwiegen. Gewöhnliche Küchenwaagen sind meist nicht messgenau und machen es Ihnen schwer, Ihre Dosierung genau einzuhalten.

Tabletten / Kapseln

Tabletten so wie Kapseln haben den großen Vorteil, dass sie schon fertig dosiert sind. Sie müssen nichts mehr abwiegen oder messen. Tabletten können leicht mit auf Reisen genommen werden ohne die Angst, dass etwas ausläuft oder verschüttet. Sollten Sie Schwierigkeiten haben, Kapseln im Ganzen zu schlucken, können Sie diese ganz einfach öffnen und den vordosierten Inhalt mit einem Glas Wasser oder mit einer Mahlzeit zu sich nehmen. Geben Sie das enthaltene Pulver einfach ins Wasser oder über die Speise. Tabletten mit Magnesium Malat sind in der Herstellung sehr günstig und deshalb auch zu guten Preisen in Drogerien und Supermärkten zu finden [11].

Herstellung

Es gibt zwei unterschiedliche Wege Magnesium Malat herzustellen. Zum einen wäre da die synthetische Herstellung. Dann gibt es aber auch den Weg der natürliche Fermentation. Das Produkt einer natürlichen Fermentation hat eine Reinheit von bis zu 98,3 %, es ist organisch und frei von Zusätzen oder Rückständen. Synthetisch hergestellte Nahrungsergänzungsmittel haben oftmals den Vorteil, dass sie schneller vom Körper aufgenommen werden können, da der zur Verfügung gestellte Wirkstoff isoliert vorliegt [12].

Was ist Magnesium Malat?

Unter Magnesium Malat versteht man ein Nahrungsergänzungsmittel, welches ein an Magnesium gebundenes natürliches Salz von Apfelsäure ist. Der Zusammenschluss von Magnesium und Apfelsäure zu Magnesium Malat trägt zu einer aktiven Energieproduktion bei, die die Muskeln entspannt und zu einem höheren Energieniveau führt. Magnesium Malat wird schneller aufgenommen und verstoffwechselt als andere Magnesiumverbindungen wie etwa Magnesiumoxid oder Magnesiumcitrat, weil es von unserem Körper leichter aufgespalten werden kann. Das tut vor allem Ihren Muskeln, aber auch den Nerven und der Psyche gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Bienenwachs zur Herstellung von Duftkerzen

Bienenwachs zur Herstellung von DuftkerzenKerzen selbst herstellen ist gerade im Herbst sehr beliebt. Kalte und regnerische Tage kann man dabei nutzen, um mit den Kindern außergewöhnliche Kerzen herzustellen und diese vielleicht an Weihnachten zu verschenken. Doch...

Moor

Wissenswerte Informationen über Moore im Überblick Bei einem Moor handelt es sich um ein feuchtes Gebiet, welches sich meistens über einige Meter bis Kilometer erstreckt. Besonders zeichnen sich diese Gebiete durch schwammige Böden aus, die nicht austrocknen. Aufgrund...

Vitalität und Gesundheit mit natürlichen Mitteln

Vitalität und Gesundheit mit natürlichen MittelnWir alle kennen das Phänomen, wenn wir zum Arzt gehen, um uns durchchecken zu lassen. Gesund geht man in die Praxis und mit zahlreichen Krankheiten kommt man wieder heraus. Damit dies aber erst gar nicht der Fall ist,...

Detox Kur

Detox Kur und was steckt dahinter? | Anleitung, PlanImmer öfter hört man mittlerweile von der Detox Kur und dass zahlreiche Blogger Selbstversuche unternehmen, um sie dann mit ihren Lesern zu teilen. Aber was ist das überhaupt und was macht man dabei? Ist es sinnvoll...

Lachsöl

Lachsöl für Mensch und TierLachsöl ist gesund und ein Jungbrunnen für den ganzen Körper. Doch nicht nur Menschen profitieren von dem hervorragenden Öl, sondern auch auf die Haustiere hat das Lachsöl eine positive Wirkung. Lachsöl ist voller gesunder Fettsäuren und ist...

Wer schreibt hier

Natur-Institut Autor

Natur-Institut Autor

Unser Autor R. S. ist Diplom Medienwirt (M.A.) und hat an der Universität Siegen studiert. Durch Zusatzqualifikationen zum Maschinenbautechniker und technischen Redakteur konnte er sich ein umfassendes Wissen rund um Maschinen, Anlagen und Sensoren aneignen. Sein Hauptberuf ist das Verfassen von Betriebsanleitungen, Arbeitsbeschreibungen, Produktdatenblätter und Informationsbroschüren. Die dort notwendigen Qualifikationen der genauen Recherche und der verständlichen Formulierung setzt er auch gewinnbringend bei seiner Autorentätigkeit ein. 
Die freiberufliche Autorentätigkeit übt er seit 2013 aus. Die genaue Recherche von Informationen, das Aufbereiten von Sachverhalten und die Formulierung zu gut lesbaren Texten ist ihm eine Leidenschaft. Zum Thema „Manuka Honig“ ist Herr S. über seine Freiberuflichkeit gestoßen und konnte bereits hunderte gut recherchierter und exzellent formulierter Texte zu diesem Thema abliefern. Glasklare, unmissverständliche Informationen, gewürzt mit interessanten Hintergrund-Informationen, pfiffigen Tipps und einer kleinen Prise Wortwitz sind das Rezept, welche die Texte von Herrn S. so erfolgreich machen. Wir arbeiten seit zwei Jahren mit Herrn S. zusammen und freuen uns nach wie vor jedes Mal auf´s Neue auf seine Beiträge. 

Quellenangabe

[1] https://www.supplementbibel.de/magnesium-malat-test/ (Stand: 05.05.2020)

[2] https://www.netdoktor.de/krankheiten/fibromyalgie/ (Stand: 05.05.2020)

[3] http://sjh-histaminintoleranz.de/wundermittel-magnesium-bei-histaminintoleranz-teil-1/ (Stand: 05.05.2020)

[4] https://autoimmunportal.de/magnesium-und-magnesiummangel/#magnesiummangel-und-autoimmunerkrankungen (Stand: 06.05.2020)

[5] https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/07315724.2017.1398686 (Stand: 06.05.2020)

[6] https://www.amazon.de/Magnesium-Malate-1000-Vegane-Tabletten/dp/B01LSTBQM2 (Stand: 06.05.2020)

[7] https://www.2-sight.eu/magnesium/#Kann_Magnesium_Nebenwirkungen_verursachen (Stand: 06.05.2020)

[8] https://utopia.de/magnesium-test-pulver-kapseln-tabletten-oeko-test-95396/ (Stand: 06.05.2020)

[9] https://www.klartext-nahrungsergaenzung.de/faq/projekt-klartext-nem/magnesiummalat-hochdosiert-22597 (Stand: 06.05.2020)

[10] https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/magnesium-was-ist-zu-beachten-8003 (Stand: 06.05.2020)

[11] https://www.supplementbibel.de/magnesium-malat-test/ (Stand: 06.05.2020)

[12] https://www.klartext-nahrungsergaenzung.de/faq/projekt-klartext-nem/synthetische-oder-natuerliche-mikronaehrstoffe-22914 (Stand: 07.05.2020)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen