Seite auswählen

Superfoods

Obwohl es keine wirklich anerkannte Definition von Superfoods gibt, möchten wir hier doch eine Bestimmung vorschlagen: Superfoods sind ganz einfach das genaue Gegenteil von Junk-Food. Statt leerer Kalorien, schlechter Fette und unnützer Kohlenhydrate bieten Ihnen Superfoods mit jedem Schluck oder Bissen eine „volle Packung“. Superfoods machen nicht nur satt, sie versorgen auch den Körper maximal effizient mit allen essentiellen, semi-essentiellen und sonstigen Vitalstoffen. Mit der intelligenten Auswahl der Zutaten Ihrer ganz normalen Ernährung erreichen Sie so eine umfassende Abdeckung aller täglich benötigten Vitalstoffe. Hierzu ein paar Beispiele:

Bei Vitamin C denken Sie vielleicht an Zitronen oder Orangen – aber wussten Sie, dass Paprika und Hagebutten die besten Lieferanten für dieses essentielle Vitamin sind? Kennen Sie den Unterschied zwischen Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren und wofür der Körper sie braucht? Wissen Sie, wie Sie einem gefährlichen Cholinmangel ganz einfach vorbeugen können?

Seien Sie unbesorgt, niemand kann alles wissen. Die richtige Ernährung ist, wenn man sie ernsthaft und wissenschaftlich betreiben möchte, eine hohe Kunst. Superfoods können dabei helfen, den täglichen Bedarf an essentiellen, semi-essentiellen und natürlichen Vitalstoffen möglichst effizient zu decken. Neben dem Wissen rund um die einzelnen Zutaten kommt es auch sehr auf ihre Kombination an. Vitamin A benötigt beispielsweise zwingend Öl oder Fett, das gleichzeitig aufgenommen wird. Sonst kann der Körper es nicht verarbeiten, gleichgültig wie viele Mohrrüben oder Grünkohl Sie auch essen mögen. Diese und mehr wertvolle Informationen halten wir für Sie in unserem Nachschlagewerk rund um Superfoods bereit. Schauen Sie sich einmal um und stöbern Sie in aller Ruhe. Sie werden mit Sicherheit viel Interessantes zur einfachen aber nachhaltigen Verbesserung Ihres täglichen Speiseplans finden. Das Beste dabei: Viele Superfoods sind alles andere als exotisch, teuer und muss von weither antransportiert werden. Auch unsere einheimischen Obst- und Gemüsesorten haben viel mehr zu bieten, als allgemein bekannt ist. Die Ernährungswissenschaft hat bei ganz gewöhnlichen Nutzpflanzen wie Kohl, Radieschen oder Erbsen ganz Erstaunliches entdecken können. Lesen Sie mehr in unseren Kapiteln in der Seite rund um Superfoods.

Unsere beliebtesten Superfoods

Wer schreibt hier

Herbert Havera

Herbert Havera ist Autor und beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit der Thematik Ernährung/ Gesundheit. In seiner Recherche sind mehrere Stunden an Arbeit geflossen bzw. stehen wir generell im engen Kontakt mit Forschungseinrichtungen, Mediziner und Anwendern. Dank der wertvollen Informationen aus unserem Netzwerk, sind wir in der Lage stets fundierte Informationen rund um Heilmittel bieten, die uns die Natur freiwillig anbietet. Der enorme Vorteil von Naturheilmitteln ist, dass sie meistens frei von Nebenwirkungen sind. Dennoch dürfen sie nicht hemmungslos konsumiert werden. Wir klären Sie darüber auf, welche Tagesdosis unbedenklich, ideal und nicht mehr gesund ist. Denn wie Paracelsus schon sagte: „Nichts ist Gift, alles ist Gift – alleine die Dosis macht das Gift“.  Wir bieten Ihnen Informationen stets nach einer fundierten Recherche. Wir forschen intensiv nach den neuesten Studien, in denen sich die Naturheilmittel unter strengen Tests bewähren mussten. Und wo sich ein angepriesenes Mittel nachweislich als Mummenschanz und Quacksalberei entpuppt hat, lassen wir Sie das ebenfalls wissen. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen