Seite wählen

Goji Beeren

Pflanzen, Wirkung und Anwendung | Wo kaufen?

Der Goji Beeren Strauch, in lateinisch Lycium Barbarum, ist ein Nachtschattengewächs was in Europa oft als Zierpflanze zu finden ist. Die originale Herkunft der Pflanze ist heute nicht mehr nachzuvollziehen, denn der Goji Beeren Strauch kann von Südosteuropa bis nach Asien (China) gefunden werden. Eine bekannte Region wo die Goji Beere wächst, ist zum Beispiel Ningxia in China. Hier wird die Beere angebaut, um dann in verschiedenen Formen weiterverarbeitet zu werden. 

Kauft man getrocknete Goji Beeren oder Goji Beeren Saft kann es durchaus sein, dass diese Produkte aus China kommen. In China gehört die Goji Beere der Gruppe der natürlichen Heilmittel an, wird aber auch oft in der chinesischen Küche verwendet.

In China wird oft die getrocknete Beere in eine Tinktur aus Alkohol gegeben. Sie wird als Heilmittel gegen hohen Blutdruck und Blutzucker verwendet. Aber auch Augenkrankheiten, gegen die Infektion durch Viren und die Vorbeugung gegen Krebs wird die Beere in China verwendet. Es gibt verschiedene Arten der Goji Beeren Pflanze die in Asien angebaut werden. Hier in Europa kann man diese Pflanze oft als Zierpflanze sehen, aber auch wild wächst der Goji Beeren Strauch – hauptsächlich in südlichen Ländern Europas.

Die Pflanze wächst circa zwei bis vier Meter hoch und hat im Sommer saftige, grüne Blätter und hübsche lila Blüten. Die Blütenzeit dieser Pflanze ist von Juni bis September und im Herbst können die Beeren geerntet werden. Es ist durchaus möglich, selbst Goji Beeren im Garten anzupflanzen, da diese den Winter hier in Deutschland ohne weiteres überstehen können. Die Pflanze kann bis zu -25 Grad Bodenfrost vertragen. Sie gilt daher als winterhart, benötigt aber viel Licht und Sonnenschein und daher sollte man sie auf jeden Fall in sonnige Ecken des Gartens pflanzen und nicht im Schatten. Wer Goji Beeren selbst anbaut, kann diese ohne weiteres Trocknen und Einfrieren. Auch das Kochen von Marmeladen mit Goji Beeren ist möglich. Sie eignen sich hervorragend zum Mischen mit anderen Früchten.

Da die Goji Beere schon seit Jahrhunderten in China als Heilmittel genutzt wurde, war das Interesse seit dem 20. Jahrhundert hier in Europa groß, was die Wirksamkeit angeht. Wissenschaftler wollten schon vor einigen Jahren überprüfen, was es mit der Heilkraft auf sich hat. Dabei wurden neue Studien angestellt – Wissenschaftler waren über die Ergebnisse dieser Studien überrascht. Tatsächlich hat die Goji Beeren heilende Wirkungen und wird daher heute in der alternativen Heilkunde für die verschiedensten Krankheiten verwendet. Noch um 1800 glaubte man, das die Goji Beere giftig sei, was allerdings nicht der Fall ist. Diese Beere ist in der Regel gut verträglich und gut geeignet für den Verzehr.

Pflanzen, Anbau, Pflege und wie Schneiden?

Als Mitte der 1980er die Kiwi die deutschen Supermärkte eroberte, war sie an Exotik nicht zu überbieten. Die merkwürdigen Riesen-Stachelbeeren mit der ungewöhnlichen Verzehrweise (halbieren und auslöffeln) konnten aber auf Anhieb begeistern. Das hat sich schnell auch in exorbitant hohen Preisen wieder gespiegelt: Bis zu 2 Mark (heute, inflationsbereinigt über 3 Euro) konnte eine einzige Kiwi kosten. Dann haben aber findige Gartenbauer herausgefunden, wie man die supergesunde, vielseitige und sehr leckere Frucht auch erfolgreich hierzulande anbauen konnte. Das hatte dramatische Auswirkungen auf den Preis – heute kostet eine Kiwi nur noch 10 bis 20 Cent pro Stück. Eine ähnliche Entwicklung hat die Goji-Beere erlebt: Sie wechselte ebenfalls erfolgreich vom exklusiven Trendfood zum Vitaminlieferant aus dem heimischen Garten. Die Goji Beere hat zwar noch längst nicht die Popularität der Kiwi erreicht, das kann sich aber aufgrund der viel besseren Verfügbarkeit schnell ändern.

 

Wie baut man Goji an?

Die Goji Beere ist ein Strauch von ca. 1,50 Meter Höhe. Er bildet ein dichtes Buschwerk aus länglichen Blättern. Die Goji-Frucht selbst sieht in Größe, Farbe und Form der Hagebutte sehr ähnlich. Die Goji ist jedoch nicht im Geringsten mit der Rosenfrucht verwandt. Das merkt man schon an der Konsistenz. Die Goji ist viel reicher an Saft als die sämige Hagebutte. Ihr Wirkstoffgehalt ist jedoch vergleichbar: Beides sind ausgesprochene Vitamin-C-„Bomben“.

Obwohl die Goji als „Neophyt“ also als neuartige, eindringende Pflanze in der europäischen Flora gilt, hat sie doch schon eine urdeutsche Bezeichnung: Die Goji ist biologisch identisch mit dem „Gemeinen Bocksdorn“. Er wurde schon im Jahr 1753 von Carl von Linné beschrieben.

Wichtig beim Anbau vom Goji ist, dass Sie sich ausschließlich Kultursorten aus dem Gartenfachhandel besorgen. Bei „Wildentnahme“ haben Sie stets das Risiko, eine leicht giftige Variante zu erwischen. Diese sind zwar im Grunde auch ungefährlich aber Sie sollten kein Risiko eingehen. Bevor Sie den Goji anpflanzen seien Sie sich auch bewusst, dass dies eine sehr vermehrungsfreudige Pflanze ist. Wie Ahorn, hat der Goji selbstsäende Eigenschaften. Das kann schnell dazu führen, dass die schnellwachsende Pflanze zu wuchern beginnt und Teile des Gartens okkupiert, die Sie vielleicht für andere Zwecke nutzen wollten.

Entsprechend einfach ist sein Anbau: Der Setzling wird mit den Wurzeln im Boden eingegraben, angegossen – fertig. Die Herausforderung beim Goji ist nicht, ihn zum Wachsen zu bewegen, sondern ihn unter Kontrolle zu halten. Noch ein Tipp: Die Sorte „Goji Turgidus“ liefert die süßesten und schmackhaftesten Beeren, die sich auch zum Marmelade-Kochen eignen.

 

Goji pflegen

Der Goji muss regelmäßig zurückgeschnitten werden. Die Triebe erreichen eine Länge von bis zu zwei Metern oder länger. Da sie keine stabilen Stämme bilden, biegen sich die Triebe buschartig nach allen Seiten. Daraus kann recht schnell eine grüne, undurchdringliche Wand entstehen. Goji ist mit seiner Wuchs- und Wucherfreudigkeit daher durchaus mit der gefürchteten Brombeere vergleichbar. Halten Sie den Goji daher stets auf seiner vorgesehenen Länge und achten Sie darauf, dass die Pflanze nicht auf andere Bereiche im Garten überspringt. Es kostet einiges an Arbeit aber damit halten Sie den Goji gut im Griff.

 

Goji schneiden

Die Goji braucht nur ein Jahr um sich zur vollen Größe auszuwachsen. Das kann ein Beet schnell zu einem undurchdringlichen Busch verwandeln. Die Faustregel sagt: Pro Strauch 3-5 der stärksten und kräftigsten Triebe belassen und den Rest komplett entfernen. Verwenden Sie dazu stachelfeste Gartenhandschuhe und Kleidung, da die Triebe unangenehm pieksen können.

 

Goji Rezepte

Mit dem Geschmack der Goji Beere ist das so eine Sache. Sie müssen sich schon sehr bewusst für eine Sorte entscheiden, die garantiert wohlschmeckende Früchte produziert. Einige Sorten berauschen mit ihren Geschmäckern nicht gerade. Ein Gartenkenner meinte einmal: „Unreife Tomate, mehr kann ich der Goji geschmacklich nicht abgewinnen“. Wir empfehlen deshalb, unbedingt auf die Sorte „Goji Turgidus“ zu achten, damit Sie wirklich die süßen Früchte mit saurer Zusatznote erhalten. Diese Früchte sind dann auch die ideale Grundlage für wirklich gelungene Rezepte.

 

Rote-Linsen-Patties mit Goji

Die Rote-Linsen-Patties liefern viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate. In der Kombination mit Goji-Beeren erhalten Sie auch noch eine interessante Menge Vitamine und anderer Vitalstoffe.

Für zwei Personen brauchen Sie:

  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe zu
  • 60 Gramm Goji-Beeren (4 Esslöffel)
  • 500 Gramm Linsen (gegart)
  • 10 Gramm Petersilie (1 Bund)
  • 250 Gram Quark (Mittlere Fettstufe, 20%)
  • 30 Gramm Linsenmehl (2 EL)
  • ¼ Teelöffe gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • Chillipulver
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Bund Radieschen
  • 100 Gramm Kräutersalat
  • 30 Gramm Sesampaste
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 4 Esslöffel Leinöl

Waschen und putzen Sie die Frühlingszwiebeln gründlich und hacken Sie sie anschließend sehr fein. Schälen Sie den Knoblauch und hacken Sie ihn ebenfalls so fein wie möglich. Die Goji Beeren können Sie hingegen gröber hacken. Die Linsen werden zu einem Mus püriert. Waschen Sie die Petersilie, schütteln Sie sie gut ab oder trocknen Sie sie in einem sauberen Handtuch. Anschließend hacken Sie auch die Petersilie klein. Wir empfehlen Ihnen bewusst nur eine geringe Menge Petersilie, da diese einen sehr dominanten Geschmack entwickeln kann. Mischen Sie die Zutaten mit 50 Gramm Quark und dem Kichererbsenmehl zusammen. Würzen Sie den Teig mit Salz, Kümmel und Chili. Formen Sie aus dem Teig die Patties. Er reicht für 12 Stück. Braten Sie die Küchlein mit jeweils einem Esslöffel Olivenöl in der Pfanne. Jedes Pattie braucht ca. 3 bis 4 Minuten bei mittlerer Hitze.

Putzen Sie die Radieschen und schneiden Sie sie in Scheiben. Waschen Sie den Salat und schleudern Sie ih trocken. Verrühren Sie den Quark mit dem Tahini und dem Zitronensaft. Schmecken Sie es mit Salz und Pfeffer ab. Nun richten Sie den Salat auf Tellern an und setzen Sie die fertigen Patties auf den Salat. Garnieren Sie jedes Pattie mit Quark und Radieschen. Beträufeln Sie alles mit 1 Esslöffel Leinöl.

Dieses Gericht ist nicht nur sehr vitaminreich. Es ist außerdem eine vegetarische Alternative zu Hamburgern oder Frikadellen.

 

Frühstücksmüsli mit Goji und Chia-Samen

Mit diesem Frühstücksmüsli haben Sie einen perfekten Start in den Tag. Die Goji versorgen Sie mit einem Riesenpaket an Vitalstoffen. Die Körnermischung regt die Verdauung durch die vielen Ballaststoffe an. Der Chia-Samen sorgt dafür, dass Sie schon mit einer kleinen Portion nachhaltig satt werden.

Sie brauchen:

  • 10 Gramm Goji-Früchte getrocknet
  • 50 Gramm Nussmischung
  • 50 Gramm Haferflocken
  • 1 EL Chia-Samen
  • 0,2 Liter Mandelmilch
  • 1 Esslöffel Kakaopulver

Lassen Sie den Chia-Samen 10 Minuten in 1 Tasse warmen Wasser quellen. Mischen Sie den Chia-Samen mit der Nussmischung und den Haferflocken. Gießen Sie alles mit der Mandelmilch auf und süßen Sie das Müsli mit dem Kakaopulver nach – fertig.

Wirkung

 

Heilpraktiker empfehlen heute die Goji Beere gerne bei der Heilung der verschiedensten Krankheiten, denn sie eignet sich gut als alternatives Heilmittel. In China zum Beispiel wird die Beere bei hohem Blutdruck angewendet. Aber auch bei anderen Leiden, wie zum Beispiel Krebs, kann die Goji Beere durchaus wirksam sein. Dabei sind die vielen wertvollen Inhaltsstoffe der Goji Beere entscheidend. So wurde entdeckt, dass die Beere hohe Konzentrationen von Vitamin C enthält. Aber auch Vitamin B und E sind in der Goji Beere enthalten. Weitere Inhaltsstoffe sind Aminosäuren und Spurenelemente, wie zum Beispiel Eisen, Kupfer, Magnesium und dergleichen. Unter den heilenden Wirkungen der Goji Beere sind besonders die antioxidativen Eigenschaften erwähnenswert. Die Antioxidanten wirken sich sehr positiv auf die Zellproduktion aus. Daher werden Goji Beeren heute auch als Anti-Aging-Mittel angewendet. Antioxidanten sind auch für die Bekämpfung der freien Radikalen notwendig und von daher kann oxidativer Stress abgebaut werden.

Eine weitere erstaunliche Wirkung ist die Verhinderung von Verkalkungen im Gehirn, die Alzheimers hervorrufen können. Ganz genau gesprochen wird von Ärzten angenommen, das Amyloid-Peptide für diese Erkrankung verantwortlich sind und die Einnahme von Goji Beeren eben diese bekämpfen kann. In Asien wird die Goji Beere regelmäßig verzehrt und für Krankheiten, wie zum Beispiel Alzheimer, eingesetzt. Im Generellen kann der Alterungsprozess mit dem regelmäßigen Verzehr von Goji Beeren verlangsamt werden. Aber auch zur Vorbeugung von chronischen Leiden und Infektionskrankheiten eignet sich die Beere ganz besonders. Mit dem regelmäßigen Verzehr von Goji Beeren kann man genauso das Immunsystem stärken.

Eine Wirkung die hier in Europa in den letzten Jahren ganz besonders bekannt geworden ist, ist der Gewichtsverlust mit dem Verzehr von Goji Beeren. Einige Stars aus Hollywood schwören auf Diäten, die mit Goji Beeren versetzt sind. Die Goji Beere wirkt positiv auf die Verdauung und den Stoffwechsel. Fette im Körper werden ausgeschwemmt, weshalb der Verzehr eine Diät vorteilhaft unterstützen kann. Aber auch für die Herstellung von Kosmetika ist diese Beere nützlich, da die Inhaltsstoffe die Zellproduktion anregen. In Europa wird das Goji Beeren Extrakt inzwischen als Anti Aging Mittel gehandelt. Es gibt schon einige Produkte die Goji Beeren Extrakt enthalten, aber wer möchte, kann auch einfach seine eigene Kosmetik mit dieser Beere herstellen. Vor Jahren noch wurde in Deutschland geglaubt, das die Goji Beere giftig sei, aber Studien haben belegt, dass dies nicht der Fall ist und ganz im Gegenteil für den Erhalt der Gesundheit eingenommen werden können. Dabei sind keine großen Mengen der Beere erforderlich. Schon eine Handvoll der getrockneten Beeren pro Tag sind ausreichend, um die heilenden Wirkungen in Anspruch zu nehmen. Deshalb wird die Beere sehr gerne von Heilpraktikern aber auch von Ernährungsberatern empfohlen.

Die Goji Beere wirkt blutverdünnend und verbessert daher den Blutfluss. Ablagerungen in den Gefäßen werden so vermieden, was wiederum bedeutet, dass die Goji Beere gut für das Herz-Kreislaufsystem ist. Wer schon blutverdünnende Mittel verschrieben bekommt, sollte allerdings vor dem Verzehr der Goji Beere noch mit seinem Arzt sprechen. Natürlich sind kleine Mengen nicht schädlich, aber größere Mengen könnten unter Umständen auch zu Blutungen führen, wenn man sie gleichzeitig mit blutverdünnenden Medikamenten verzehrt. Hier gilt es doch ein wenig Vorsicht walten zu lassen. Wie immer mit allen Lebensmitteln, egal ob Früchte oder Gemüse, sollte man auch bei der Goji Beere einen Arzt aufsuchen, wenn man eine allergische Reaktion verspürt. Diese Empfindlichkeit gegenüber diesen Beeren wurde allerdings nur sehr selten beobachtet.

Die Goji Beeren sind grundsätzlich gut verträglich und nachhaltige Nebenwirkungen konnten in all den Studien bisher nicht festgestellt werden. Goji Beeren sind sicher für den Verzehr und können ohne Risiko als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden. Natürlich können sie auch als Heilmittel alternativ und unterstützend zu anderen Medikamenten eingenommen werden. Es wurde festgestellt, dass Menschen die gegenüber anderen Medikamenten sensibel reagieren, diese Beeren sehr gut vertragen. Zum Beispiel in der Krebsbehandlung, wo Patienten schon durch die Chemotherapie angeschlagen sind, kann die Goji Beere das Wohlbefinden verbessern und den Heilungsprozess ein wenig beschleunigen.

Anwendung

Ganz besonders beliebt ist die Goji Beere inzwischen als Unterstützung beim Abnehmen. Hier finden die Beeren ihre Anwendung, da man sie in verschiedenen Formen zu sich nehmen kann. So kann man die Beeren zum Beispiel frisch oder getrocknet in seinem morgendlichen Müsli essen oder einfach ein Glas Goji Beeren Saft trinken. Die Beeren können aber auch zum Kochen und zum Backen verwendet werden. Es gibt online einige tolle Rezepte. Interessant sind auch die Marmeladen, die man mit Goji Beeren und anderen Früchten herstellen kann. Übrigens können die Marmeladen online auch schon fertig bestellt werden. Wer den Geschmack der Beeren nicht mag, kann aber auch wegen der gesundheitlichen Vorteile die Tabletten oder Kapseln einnehmen. Dies hat den Vorteil, dass man nicht über die Dosierung nachdenken muss, sondern einfach der Packungsbeilage folgt. Dabei ist es erwähnenswert, das es nicht nötig ist, große Mengen der Goji Beeren zu verzehren. Eine Handvoll pro Tag ist durchaus ausreichend. Entscheidet man sich für den Saft, dann ist die empfohlene Menge circa 120 ml des pro Tag.

Eine Diät mit Goji Beeren zu machen ist empfehlenswert, da man so Mangelerscheinungen vorbeugen kann. Die Beeren sind voll von guten Inhaltsstoffen die man während einer Diät nötig hat. Außerdem kann es auch bei dem Verlieren des Gewichtes behilflich sein. Die Goji Beeren regen nämlich den Stoffwechsel an und daher verbraucht der Körper mehr Energie. Durch den Energieverbrauch werden auch die Kalorien und Fette verbrannt. Manche Menschen greifen zu chemischen Produkten, um den Stoffwechsel zu verbessern. Immer wieder sieht man neue Diätpillen, die man kaufen kann. Mit Goji Beeren kann man den Stoffwechsel anregen, ohne chemische Produkte einzunehmen. Goji Beeren sollten aus Bio-Anbau stammen, es sollten keinerlei Pestizide verwendet werden. So kann man ein natürliches Produkt für die Diät verwenden und seine Ernährung dementsprechend umstellen. Eine gute Idee sind getrocknete Goji Beeren als Snack. So kann man Heißhungerattacken vorbeugen. Egal welche Form von Goji Beeren man anwendet, frisch, getrocknet, als Saft, als Tablette oder Kapsel, wichtig ist es eine ausgewogene Ernährung beizubehalten. Online gibt es zu guten Diäten und der Anwendung von Goji Beeren viele interessante Tipps und Hinweise.

Aber nicht nur in der Küche und bei Diäten finden die Goji Beeren ihre Anwendung, sondern auch bei der Heilung der verschiedensten Krankheiten. So können sie zum Beispiel aus den folgenden Gründen angewendet werden:

  • zu hoher Blutdruck
  • Depressionen und Stimmungsschwankungen
  • Krebs Vorsorge und Bekämpfung
  • Alzheimer
  • Infektionen der Bauchspeicheldrüse
  • Prostataleiden
  • Stärkung des Immunsystems

Weitere Anwendungen der Goji Beeren, wie bei Augenleiden, wird in Asien auch empfohlen, allerdings gibt es hierüber in der westlichen Welt noch nicht genügend Informationen. Studien über die genauen Wirkungen der Goji Beeren werden immer noch unternommen und ständig kommen neue Informationen ans Licht, die man dann hier online nachlesen kann. Interessant sind auf jeden Fall die wissenschaftlichen Studien, die man derzeit zur Verfügung hat. Nicht alle Studien kommen aus Deutschland. Viele der Studien wurden in Asien und Amerika angestellt und wer sie hier online nachlesen möchte wird feststellen, dass manche sind nur in englischer Sprache erhältlich sind. Trotzdem lohnt es sich diese Studien ein wenig genauer zu betrachten um sich weiter über die gesundheitlichen Vorteile zu informieren.

Abnehmen

Eines kann man direkt sagen, wer die Goji Beeren zu sich nimmt, wird nicht automatisch schlanker oder verliert groß an Gewicht. Denn dazu ist immer eine gesunde Lebensweise erforderlich. Allerdings kann sie mit ihrem hohen Anteil an Antioxidantien doch einiges zur Unterstützung bei einer Diät bieten. Zum einen geben die Ballaststoffe hier ein Sättigungsgefühl und sie senken bei Heißhunger den angestiegenen Blutzuckerspiegel. Außerdem wird bei einer Diät meistens doch auf gewisse Lebensmittel verzichtet und so kann auch ein Mangel an Vitaminen entstehen. Hier hilft die Goji Beere, denn sie sorgt für einen gesunden Ausgleich mit ihrem hohen Anteil an Vitaminen und Spurenelementen.

Studien

Außer den Studien die aus China kommen, gibt es auch interessante Studien aus den USA. Wissenschaftler von Free Life International, LLC in Phönix, Arizona stellten Untersuchungen an, die beweisen sollten, ob und welche Wirkungen der Goji Saft auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen hat. Dabei wurde Probanden 120 ml des Saftes pro Tag gegeben und die Beobachtungen niedergeschrieben. Die Goji Beeren wirkten schon nach kurzer Zeit und nach ein paar Tagen berichteten die Probanden über verstärkte Leistungsfähigkeit und Energie. Es wurde beschrieben, dass durch die Einnahme die Konzentration gesteigert wurde.

Eine Wirkung, die von praktisch allen Probanden angegeben wurde, war die Verbesserung und Regulierung der Verdauung. Auch wurde beschrieben, dass der Schlaf drastisch verbessert wurde und die Probanden morgens einfacher und erfrischt aufwachten. Stress wurde reduziert und die Probanden fühlten sich ausgewogen und glücklich. Die Studie wurde nur über einen Zeitraum von 15 Tagen durchgeführt, so das keine großen Gewichtsveränderungen bei den Probanden festgestellt wurde. Die Studien aus den USA würden mit einer Placebo Gruppe kontrolliert. Die Probanden, die den Goji-Beeren Saft bekamen, konnten drastische Veränderungen im Wohlbefinden feststellen, während die Placebo Gruppe keinen Unterschied in der Gesundheit berichteten.

Ganz besonders interessant sind die Studien, die in Verbindung mit Goji Beeren-Extrakt und Krebskrankheiten veröffentlicht wurden. Diese Studien resultierten in der Feststellung, dass Krebstumore durch den Extrakt bekämpft werden können. Ein weiterer positiver Effekt bei der Krebsbehandlung war, dass sich das allgemeine Wohlbefinden der Patienten verbesserte, obwohl sie durch Chemotherapie und Radiation geschwächt waren und Medikamente nicht gut vertrugen. Daher ist der Einsatz von Goji Beeren als alternatives Heilmittel und zur Unterstützung der herkömmlichen Medikamente empfehlenswert.

Weitere Studien beweisen die Wirkung der Goji Beeren bei Alzheimer. Gewisse Ablagerungen im Gehirn sind für diese Krankheit verantwortlich. Wissenschaftler untersuchten den Effekt der Inhaltsstoffe in der Goji Beere und das Resultat war das Alzheimers nicht nur verlangsamt und verhindert werden kann, sondern das Ablagerungen, die schon vorhanden sind, sogar abgebaut werden können. Stimmungsschwankungen, Depressionen und dergleichen die altersbedingt sind und mit Demenzkrankheiten zusammenhängen, können ebenfalls verbessert und ganz vermieden werden. Studien bewiesen deutlich, das Goji Beeren gesund sind und man durch die Einnahme in der Lage ist, die verschiedensten Krankheiten zu verhindern. Organe, wie zum Beispiel Leber und Prostata oder auch die Bauchspeicheldrüse können mit der Einnahme beschützt und geheilt werden. Um mehr über dieses Thema zu erfahren, kann man sich die wissenschaftlichen Studien online ein wenig genauer durchlesen und sich die Daten von diesen Studien anschauen. Immer wieder werden neue Erkenntnisse von neuen Studien online veröffentlicht, da die Forschung noch lange nicht am Ende ist.

Weitere Studien über die Goji Beere unter www.goji-beere.info/studien

Nebenwirkungen

Wer ein blutverdünnendes Mittel einnehmen muss oder auch genetische Probleme mit dem Blut hat, sollte einen Arzt befragen, bevor die Kapseln oder auch die Beeren frisch/getrocknet verzehrt werden. Denn diese haben eine blutverdünnende Eigenschaft und es kann hier zu Blutungen kommen. Ansonsten ist es nicht wirklich bekannt, dass die Beeren negative Eigenschaften haben. Auch wenn früher geglaubt wurde, dass sie giftig sind, so weiß man heute, dass dies nicht der Fall ist, sondern ganz im Gegenteil, die Goji Beeren sich ja gesundheitlich positiv auswirken.

Goji Beeren kaufen

Zum einen hat man die Möglichkeit, Goji Beeren in dem eigenen heimischen Garten zu züchten, um diese dann frisch oder auch getrocknet zu verzehren. Wer das nicht kann oder auch den Platz dafür nicht hat, der kann in gut sortieren Bioläden die Beeren frisch kaufen. Meistens findet man sie aber in getrocknetem Zustand in der Nähe von Müsli, denn hier passen sie sehr gut dazu.

Einnahme und Dosierung

Sie können die Goji-Beeren wie ganz normale Früchte oder Trockenfrüchte einnehmen. Eine Überdosierung ist praktisch nicht möglich. Wie bei allen Früchten auch, kann es lediglich zu einer leicht abführenden Wirkung kommen, wenn Sie es mit den Goji-Beeren übertreiben. Sie sind aber in dieser Wirkung längst nicht so „durchschlagend“, wie beispielsweise Pflaumen. Eine Heiltherapeutische Wirkung wurde ab einer Dosis von 50 Gramm, das ist etwa 1 Handvoll, beobachtet. Sie können auch mehr Beeren genießen, jedoch werden die überschüssigen Vitamine dann wieder ausgeschieden.

 

Goji Beere Geschmack

Durch den hohen Anteil an Vitamin C und auch B Komplex hat die Goji Beere einen enormen Erfolg in der Heilmedizin. Sie schafft es den hohen Blutdruck zu senken und stärkt vor allem das Immunsystem. Außerdem ist bekannt, dass sie sehr gut auf das Gehirn wirkt und die Aktivität dort steigert. So gesehen ist also die kleine Beere ein großes Wundermittel auf natürlicher Basis. Einnahme der Goji Beeren Kapsel

Nicht jeder mag den herben Geschmack der roten Beeren, da spielt es dann keine Rolle, ob diese nun getrocknet oder frisch sind. Daher ist es von Nutzen, dass man auch Kapseln mit dem Wirkstoff der Goji Beeren kaufen kann. Diese sind sehr einfach einzunehmen und vor allem, man hat immer die richtige Dosierung.

Fazit

Goji Beeren sind tatsächlich ein gutes alternatives Heilmittel und wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, sollte die Goji Beere auf jeden Fall in seine Nahrung mit einfügen. Egal, ob man eine Diät machen möchte und nach einem natürlichen Nahrungsergänzungsmittel sucht, die Verdauung und den Stoffwechsel anregen möchte oder ein Heilmittel für diverse chronische Krankheiten sucht, ist die Goji Beere hier empfehlenswert.

Goji Beeren können ohne weiteres frisch gegessen werden, aber sind auch getrocknet erhältlich. Weitere Produkte, hergestellt aus der Goji Beere, sind inzwischen auch erhältlich, sodass man seine Ernährung vielseitig ergänzen kann. So gibt es den Saft der Beeren und schmackhafte Marmeladen, die man jederzeit online bestellen kann. Wer aber den Geschmack der Goji Beere nicht unbedingt mag, kann den Extrakt auch als Tabletten und Kapseln bekommen. Dies hat den Vorteil, dass man zum einen nicht lange über die Dosierung nachdenken muss sondern einfach der Packungsbeilage folgen kann. Auch für Menschen die viel arbeiten und nicht gerne selber kochen, eignen sich die Tabletten. So braucht man auf die wertvollen Inhaltsstoffe der Goji Beere nicht verzichten.

Die Goji Beere selbst ist vielseitig einsetzbar. Man kann eine Handvoll Beeren im Müsli essen oder Kaltspeisen mit der Beere anrichten. Zum Beispiel Jogurt und Quark Speisen können sehr gut mit Goji Beeren verfeinert werden. Man kann auch seine eigenen Marmeladen kochen. Hierzu kann man die Beeren mit anderen Früchten vermischen. Natürlich kann man die Marmeladen auch schon fertig kaufen. Es gibt online auch viele gute Rezepte die einem aufzeigen, wofür man Goji Beeren verwenden kann. Die Beere findet ihren Platz in Soßen, Fleisch und Geflügelgerichten, aber auch in Backwaren.

Wichtig ist, dass man auf die Qualität der Goji Beere achtet. Die Beere sollte aus dem Bio-Anbau stammen, wo keine Pestizide verwendet werden. Die Kapseln und Tabletten sollten einen hohen Reinheitsgrad haben und ohne Zusätze und Füller verarbeitet werden. Vegetarier und Veganer sollten die Beschreibung vor dem Kauf gut durchlesen, da in manchen Kapseln tierische Fette verwendet werden. Goji Produkte mit einer hohen Qualität kommen oft aus der Ningxia-Region in China. Hier hat die Beere die perfekten Konditionen für das Wachstum. Aber auch Goji Beeren aus Europa sind durchaus erhältlich.

Wer die Preise im Reformhaus und hier online vergleicht wird schnell feststellen, dass man online einiges an Geld sparen kann. Die Goji Beere ist nicht unbedingt ein günstiges Nahrungsmittel. Wer aber bedenkt, welche gesundheitlichen Vorteile der Verzehr der Beere hat, wird den Preis nicht unbedingt abschreckend finden. Oft gibt es besondere Angebote, wo man die getrockneten Beeren und auch den Saft für einen günstigeren Preis online bekommt. Auf jeden Fall lohnt es sich diese Beere einmal auszuprobieren, man wird schon nach einigen Tagen den Effekt der heilenden Inhaltsstoffe bemerken.

Das könnte Sie auch interessieren

Vitalität und Gesundheit mit natürlichen Mitteln

Vitalität und Gesundheit mit natürlichen MittelnWir alle kennen das Phänomen, wenn wir zum Arzt gehen, um uns durchchecken zu lassen. Gesund geht man in die Praxis und mit zahlreichen Krankheiten kommt man wieder heraus. Damit dies aber erst gar nicht der Fall ist,...

Detox Kur

Detox Kur und was steckt dahinter? | Anleitung, PlanImmer öfter hört man mittlerweile von der Detox Kur und dass zahlreiche Blogger Selbstversuche unternehmen, um sie dann mit ihren Lesern zu teilen. Aber was ist das überhaupt und was macht man dabei? Ist es sinnvoll...

Lachsöl

Lachsöl für Mensch und TierLachsöl ist gesund und ein Jungbrunnen für den ganzen Körper. Doch nicht nur Menschen profitieren von dem hervorragenden Öl, sondern auch auf die Haustiere hat das Lachsöl eine positive Wirkung. Lachsöl ist voller gesunder Fettsäuren und ist...

Wer schreibt hier

Natur-Institut Autor

Natur-Institut Autor

Unser Autor R. S. ist Diplom Medienwirt (M.A.) und hat an der Universität Siegen studiert. Durch Zusatzqualifikationen zum Maschinenbautechniker und technischen Redakteur konnte er sich ein umfassendes Wissen rund um Maschinen, Anlagen und Sensoren aneignen. Sein Hauptberuf ist das Verfassen von Betriebsanleitungen, Arbeitsbeschreibungen, Produktdatenblätter und Informationsbroschüren. Die dort notwendigen Qualifikationen der genauen Recherche und der verständlichen Formulierung setzt er auch gewinnbringend bei seiner Autorentätigkeit ein. 
Die freiberufliche Autorentätigkeit übt er seit 2013 aus. Die genaue Recherche von Informationen, das Aufbereiten von Sachverhalten und die Formulierung zu gut lesbaren Texten ist ihm eine Leidenschaft. Zum Thema „Manuka Honig“ ist Herr S. über seine Freiberuflichkeit gestoßen und konnte bereits hunderte gut recherchierter und exzellent formulierter Texte zu diesem Thema abliefern. Glasklare, unmissverständliche Informationen, gewürzt mit interessanten Hintergrund-Informationen, pfiffigen Tipps und einer kleinen Prise Wortwitz sind das Rezept, welche die Texte von Herrn S. so erfolgreich machen. Wir arbeiten seit zwei Jahren mit Herrn S. zusammen und freuen uns nach wie vor jedes Mal auf´s Neue auf seine Beiträge. 

Quellenangabe

Miao Y et al., „Growth inhibition and cell-cycle arrest of human gastric cancer cells by Lycium barbarum polysaccharide.“ Med Oncol. 2010 Sep;27(3):785-90

Mao F et al., „Anticancer effect of Lycium barbarum polysaccharides on colon cancer cells involves G0/G1 phase arrest.“ Med Oncol. 2011 Mar;28(1):121-6

Luo Q et al., „Hypoglycemic and hypolipidemic effects and antioxidant activity of fruit extracts from Lycium barbarum.“ Life Sci. 2004 Nov 26;76(2):137-49. 

Cheng CY et al., „Fasting plasma zeaxanthin response to Fructus barbarum L. (wolfberry; Kei Tze) in a food-based human supplementation trial.“ Br J Nutr. 2005 Jan;93(1):123-30. (Zeaxanthin Reaktion von nüchternem Plasma auf FructusbarbarumL.

H. C. Chan, R. C. Chang, A. Koon-Ching Ip, K. Chiu, W. H. Yuen, S. Y. Zee, K. F. So: Neuroprotective effects of Lycium barbarum Lynn on protecting retinal ganglion cells in an ocular hypertension model of glaucoma. In: Exp. Neurol. Volume 203, 2007, S. 269–273, PMID 17045262.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen